Minetest in der Schule/Einstellungen am Server vornehmen und Einrichten

From Minetest Wiki
Jump to: navigation, search

Die folgenden Informationen sollten sich auf allen Arten von Servers anwenden lassen. Man sollte sich nach dem ersten Start des frisch installierten Servers zumindest einmal angemeldet haben, um zu schauen, dass der Server prinzipiell funktioniert.

Contents

Nach dem ersten Start

Rechte vergeben

Im Gegensatz zur Singleplayer-Welt, auf der man sich selber alle Rechte geben kann, muss man bei einem Server das über einen Eintrag in der der Datei "auth.txt" vornehmen, die im Verzeichnis der erstellten Welt zu finden sein sollte, wenn sich mindestens ein Spieler angemeldet hat.

Das Format für jede Zeile - also für jeden Spieler - ist das folgende:

name:hashed_password:privs

Das könnte zum Beispiel so aussehen:

celeron55:CcCUjNUDVJxmXmTHj+7WKHvA9Ds:interact,shout
Das bedeutet, das der Spieler, der sich mit dem Namen celeron55 angemeldet hat, die Privilegien "interact" und "shout" hat. Er kann also mit anderen Spielern chatten und hat die Erlaubnis zum Bauen, Abbauen und Benutzen von Blöcken.

Wichtig für einen Admin, der sich im Spiel um die anderen Spieler und deren Rechte kümmern soll sind dann vermutlich die Moderatoren-Rechte, die im Wiki auf der Seite mit der Übersicht der Privilegien zu finden ist. Zum Anfang sollte reichen ...

interact,shout,privs

... und dann kann man sich selber über den Textbefehl im Spiel ...

/grant <Spielername> all

... alle fehlenden Rechte geben.

Mbox information.png HINWEIS: Obwohl es in der Dokumentation nicht erwähnt wird, kam es bei uns vor, dass in der Datei "auth.txt" ganz am Ende der Zeile zu den Spielern hinter den Rechten noch eine Doppelpunkt mit einer Zahl gab. Die weiteren Privilegien müssen vor diesem Doppelpunkt ergänzt werden.


Bei weiteren Spielern hat nun der Moderator die Möglichkeit ihnen per Textbefehl die Rechte zu vergeben und man muss nicht in der Datei editieren.


Mbox warning.png WICHTIG: Privilegien können auch weggenommen werden, aber es gibt ein Spieler, dem man nicht die Rechte wegnehmen kann, was ja auch gut ist, denn dem Admin sollten die Rechte nicht entzogen werden können.

Der Spielername, bei dem das der Fall ist, wird im Minetest-Verzeichnis in der Datei minetest.conf unter "Name" angegeben. Als Server-Admin sollte man auf jeden Fall zusehen, dass der Name dort steht und nur vertrauenswürdige Personen sollten an diese Datei herankommen.


Erste Mods installieren und Modus einstellen

Zum Testen könnte man das Mod "Unified Inventory" Forum-Thread für ein besseres Inventar und dessen Erweiterung zum Auswählen eines eigenen Skins "Unified_Inventory Skins" Forum-Thread installieren.

Die Installation erfolgt wie auch beim Spielen auf dem eigenen Rechner durch Entpacken, Umbenennen und Kopieren in das Mods-Verzeichnis des Servers. Installiert man ein Mod ins Hauptverzeichnis des Servers und nicht in einer einzelnen welt, so kann man die Mods auf verschiedenen Welten verwenden und nach Bedarf aktivieren.

Die Aktivierung eines Mods für eine Welt geschieht über die Datei "world.mt" im Welt-Verzeichnis.

Wenn nach dem Einfügen eines neuen Mods die Welt neu gestartet wurde, erscheint in der Datei ein Eintrag, wie zum Beispiel:

load_mod_u_skins = false

Aktivieren kann man diesen Mod für diese Welt, indem man false durch true ersetzt.

Ebenfalls in dieser Datei kann man Einstellen, in welchem Modus sich die Spieler auf dieser Welt befinden.

creative_mode = true
enable_damage = false

Hier also im Kreativ-Modus ohne das man Schaden erleiden kann.

Einstellen der minetest.conf-Datei

Soll der Server zwar übers Internet erreichbar aber nicht jeder Zugriff bzw. jede Art von Zugriff erlaubt sein, so muss man die Datei minetest.conf einrichtigen. Wer sowieso nur im hausinternen Netz spielt kann darauf zwar verzichten, aber auch da kann es nützlich sein.

minetest.conf ist eine einfache Textdatei mit einer Reihe ein Zuweisungen mit "=", wobei einem Schlüssel (key) ein Wert zugewiesen wird. Wenn man die Benutzer auf eine Gruppe beschränken will, kann man zum Beispiel verlangen, dass die Spieler ein geheimes Kennwort verwenden, das beim ersten Einloggen abgefragt wird. Die Datei würde dann so aussehen:

name = Name_des_Server_Besitzers 
disallow_empty_password = true 
default_password = GeheimesPasswordNachEigenerWahl
motd = Wenn du es noch nicht gemacht hast, ändere dein Passwort

Erklärungen dazu:

  • Das Passwort, auch wenn es vorgegeben ist, kann man dann als angemeldeter Benutzer ändern, indem man per ESC-Taste in das Menü kommt und dort den Knopf "Passwort ändern" anklickt.
  • "motd" kommt von "Motto of the day" und ist eine Textnachricht, die ein Benutzer bei der Anmeldung gezeigt bekommt.
  • Die Angabe des Namens ist wichtig, denn der Spieler, der sich unter diesem Namen anmeldet ist immer Admin und ihm kann auch das Recht nicht genommen werden!!

Solche und viele andere wichtige Einstellungsmöglichkeiten bietet die Datei minetest.conf und es lohnt sich, die Möglichkeiten etwas genauer anzuschauen.

Mehr Informationen zur Datei minetest.conf liefern die zwei Seiten:

Einige Beispiel-Dateien sind im Forum in diesem Thread zu finden.


Zu Beachten ist, dass sich diese Informationen auf die Minetest-Toolbox (was im Hintergrund alles regelt) bezieht. Es gibt aber für das Minetest-Game weitere Möglichkeiten für Einstellungen:

Einige Vorschläge für weitere sinnvolle Einstellungen:

  • Einem neuen Spieler kann eine Grundausstattung gegeben werden, die in einer extra Zeile definiert wird
give_initial_stuff = true
initial_stuff = default:pick_steel,default:axe_steel,default:shovel_steel,default:torch 99,default:cobble 99
  • Man könnte die Nutzung von Lava, Feuer und TNT einschränken um zu verhindern, dass Spieler mit Absicht die Bauten der anderen zerstören.
enable_fire = false
enable_tnt = false
tnt_radius = 1
  • Wie wird mit dem Inventar umgegangen, wenn ein Spieler stirbt? Am einfachsten wäre es, wenn er sein Inventar behält:
bones_mode = "keep"
  • Es könnte ein guter Start-Punkt für alle Benutzer ausgesucht werden, wo sie nach dem ersten Einloggen erscheinen oder falls sie sterben und keinen Homepunkt gesetzt haben. Das sucht man am besten im Spiel aus, notiert es sich und trägt es dann hier ein, z.B.
static_spawnpoint = -62,11,-12
server_announce = true
server_name = Kurzer Name des Servers
server_description = Ausführlichere Beschreibung des Servers 
server_url = Web-Adresse falls man zum Beispiel eine Homepage neben dem Server betreibt 
server_IP = IP-Adresse des Servers oder Link
  • Hier kann man die Privilegien für die neuen Benutzer festlegen. Vielleicht gibt man ihnen erst einmal keine interact-Rechte, damit sie nichts zerstören können. Gerade wenn man ein gemeinsames Startpasswort festgelegt hat sollte man den Benutzern auch das Recht geben, ihr Passwort zu ändern.
default_privs = shout, home, spawn, password
Nachdem ein Admin, der mindestens selber das Recht "basic_privs" haben muss, den Neuling getestet hat, kann man ihm interact-Recht geben mit
/grant SPIELERNAME interact
  • Um zu verhindern, dass die Spieler sich gegenseitig töten sollte man PVP deaktivieren.
enable_pvp = false

Vergeben von Privilegien

Nachdem ein Schüler das erste Mal auf die Welt gekommen ist, hat er womöglich erst einmal noch keine interact-Privilegien (siehe oben, default_privs), d.h. er kann nichts abbauen und auch keine Türen öffnen. Allerdings würde er auch verhungern! Mehr zum interact-Privileg.


Mbox information.png Idee: Neue Benutzer werden in abgeschlossenen Bereichen eingesperrt, bis sie jemand herausholt. Dazu muss ein angemeldeter Benutzer nur die Tür öffnen und der neue Benutzer braucht auch erst einmal nicht das interact-Privileg!


Erst wenn er das Privileg interact bekommen hat, kann er etwas verändern.

Dazu muss ein Spieler mit der Privileg basic_privs oder privs gleichzeitig mit dem Spieler online sein. Das Privileg basic_privs wäre ideal, um Schülern eine begrenzte Möglichkeit zu geben, neue Benutzer aufzunehmen. Aber auch dieses Privileg sollte man nicht leichtfertig freigeben, denn mit dem interact-Privileg können Benutzer die außerhalb der geschützten Bereiche zerstören.

/grant <spielername> interact

Um das interact-Privileg wieder zu entziehen:

/revoke <spielername> interact


Mbox information.png TIPP: Stellt man beim Server in der minetest.conf ein, dass es ein Survival-Server ist, möchte man als Admin vielleicht doch im Kreativ-Modus sein, um größere Bauarbeiten vornehmen zu können. Dies ermöglicht das Mod "Unified Inventory". Ist es installiert kann man sich als Admin das creative-Privileg geben.

Endgültige Karte inklusive MapGen-Mod installieren