Minetest in der Schule/RaspberryPi-Server anlegen und einrichten

From Minetest Wiki
Jump to: navigation, search

Contents

Server auf dem RaspberryPi installieren und starten

Prinzipiell ist das Herunterladen und Compilieren bereits im README auf der Minetest-Seite erklärt. https://github.com/minetest/minetest/blob/master/README.txt Nachfolgend ist aber nochmals aufgeführt wie man dies unter Raspbian (Jessie) durchführen kann.

Abhängigkeiten

Zunächst sind die Abhängigkeiten zum Compilieren wie folgt zu installieren:

sudo apt-get install build-essential libirrlicht-dev cmake libbz2-dev libpng-dev libjpeg-dev libxxf86vm-dev libgl1-mesa-dev libsqlite3-dev libogg-dev libvorbis-dev libopenal-dev libcurl4-gnutls-dev libfreetype6-dev zlib1g-dev libgmp-dev libjsoncpp-dev

Herunterladen

Den Minetest Quellcode kann man auf verschiedene Arten herunterladen. Nachfolgend wird die Methode über git erklärt. In diesem Fall wird mittels der git Option "--branch stable-0.4" der Quellcode des zum Zeitpunkt des Erstellens der Anleitung aktuelle Quellcode von Minetest heruntergeladen.

Den eigentlichen Minetest Quellcode abrufen:

git clone --branch stable-0.4 --depth 1 https://github.com/minetest/minetest.git

In das erstellte Verzeichnis wechseln:

cd minetest/

Den Quellcode für das Basies Minetest-Spiel abrufen:

git clone --branch stable-0.4 --depth 1 https://github.com/minetest/minetest_game.git games/minetest_game

Kompilieren

Anschließend festlegen was gebaut werden soll. In diesem Fall mit dem Minetest Server als Release-Version:

cmake . -DRUN_IN_PLACE=TRUE -DBUILD_SERVER=TRUE -DCMAKE_BUILD_TYPE="Release"

Das ganze dann schließlich kompilieren, was einige Zeit in Anspruch nimmt. Die Option "-j 4" legt fest das auf vier Prozessorkernen gleichzeitig kompiliert wird, was für den Raspberry 2 oder 3 Sinn macht:

make -j 4

Sollte alles fehlerfrei durchgelaufen sein, befindet sich der fertig compilierte Minetest Server und Client im Unterverzeichnis bin.

Starten

Der Server kann dann, wenn man sich im bin Verzeichnis befindet, einfach wie folgt gestartet werden:

./mintestserver

Ein erster Besuch

Wenn der Server ohne Fehler gestartet ist kann man einen ersten Besuch abstatten. Auch wenn man nun eine Welt erstellt hat, so geht es erst einmal nur um das Testen und die Einstellungen. Die endgültige Welt kann man von einer Einzelspieler-Welt kopieren, in der man einige Strukturen vorbereitet.

Um die Adresse des RasPis im lokalen Netz zu finden kann man in einer Konsole folgendes eingeben:

  • ...

Und dann kann man sich zum Testen, vielleicht von seinem eigenen Rechner, auf dem RasPi-Server anmelden.

Nach dem ersten Besuch können können die Einstellungen vorgenommen werden, die bei allen System gleich sein sollten. Mehr dazu auf der Seite Einstellungen am Server vornehmen und Einrichten.