Setting up a server/de

From Minetest Wiki
Jump to: navigation, search
Languages Sprache: English • Deutsch • español • français • italiano • русский

Contents

Einen Server aufsetzen

Auswahl der Hardware

Um ein öffentlich zugängliches Spiel anzubieten, wird die Verwendung eines virtuellen privaten oder eines dedizierten Servers empfohlen. Internetanbindungen aus Wohnungen neigen dazu, unerreichbar zu sein und haben eine geringe Hochladegeschwindigkeit. Möglicherweise sind Sie auch nicht in der Lage, den Server 24/7 online zu halten, wenn Sie ihn von Zuhause betreiben.

Davon abgesehen wird der Betrieb auch von Zuhause gut funktionieren, wenn Sie Ihre Hardware online halten können und über eine ausreichend gute Internetverbindung verfügen.

Es gibt zwei Arten, einen Minetest-Server zu betreiben:

  • Durch den Client - dies ist gut für lokale und LAN-Spiele. Der Admin-Spieler muss immmer online sein, da der Server ebenfalls durch den Minetest-Client bereitgestellt wird.
  • Dedizierter Server - den sollten Sie definitiv für einen öffentlich zugänglichen Server benutzen. Ihr Admin-Spieler ist lediglich ein weiterer Spieler und kann wie jeder andere dem Spiel beitreten oder es verlassen.

Der Server betreiben

Durch den Client

Falls Sie einen Server bereitstellen möchten, um mit Freunden zu spielen, ist die einfachste Möglichkeit ihn zu starten, den Minetest-Client zu verwenden. Beachten Sie, dass Sie den Server auf Ihrem Rechner betreiben und er herunterfährt, wenn Sie das Spiel verlassen.

  • Gehen Sie auf den Reiter “Server”.
  • Stellen Sie sicher, dass eine Welt ausgewählt ist.
  • Geben Sie Ihren Benutzernamen und das Passwort ein.
  • Klicken Sie auf “Start”.

Dedizierter Server

Linux

  1. Öffnen Sie ein Terminal.
  2. Geben Sie IHR/MINETEST/VERZEICHNIS/bin/minetest --server ein. (BITTE LESEN SIE DIE NACHFOLGENDEN HINWEISE)
  3. Falls Sie eine bestimmte Spielkennung angeben möchten, finden Sie diese in ~/.minetest/games/. Hängen Sie --gameid IhreSpielkennung an den Befehl an.
  4. Falls die Fehlermeldung “Multiple worlds are available.” erhalten, finden Sie die Welten in ~/.minetest/worlds/. Hängen Sie --worldname IhreWelt an den Befehl an.
  5. Falls Ihr Server abstürzt, schauen Sie in die Datei debug.txt in ~/.minetest/.
  6. Schützen Sie Ihren Server vor Schaden.

Sie können das automatisieren, indem Sie nachfolgende Zeilen in eine Datei schreiben, sie in Ihr /Minetest/bin/-Verzeichnis legen, ausführbar machen und im Terminal ausführen.

#!/bin/bash -x

./minetestserver --gameid IhreSpielkennung --worldname IhreWelt

Windows

  1. Öffnen Sie die Eingabeaufforderung und gehen Sie in den Unterordner “bin” des Installationsordners von Minetest.
  2. Geben Sie minetest.exe --server ein.
  3. Falls die Fehlermeldung “Multiple worlds are available.” erhalten, benutzen Sie stattdessen minetest.exe --server --worldname Ihr_Weltname, wobei Ihr_Weltname der Name der Welt ist.
  4. Falls Ihr Server abstürzt, schauen Sie in die Datei debug.txt in /Minetest/bin/.
  5. Schützen Sie Ihren Server vor Schaden.

Falls Sie den abgestürzten Server nicht starten möchten, starten Sie den Server aus einer Stapelverarbeitungsdatei, die folgenden Qulltext hat:

@echo off
:crash
minetest.exe --server --worldname Ihr_Weltname
goto crash

Externen Spielern das Verbinden ermöglichen

Spieler außerhalb Ihres Netzwerks können Ihrem Server nicht ohne Portweiterleitung beitreten.

  1. Wählen Sie einen Port, auf dem der Server laufen soll. Die Voreinstellung von 30000 wird empfohlen.
  2. Finden Sie die interne IP-Adresse des Rechners heraus, auf dem Ihr Server läuft.
    • Linux: öffnen Sie ein Terminal, melden Sie sich als root an (oder verwenden Sie sudo), geben Sie ifconfig ein und drücken Sie die Eingabetaste. Suchen Sie hinter “inet” nach “eth0” oder “wlan0”
    • Windows
      • Öffnen Sie die Eingabeaufforderung: Start → Ausführen…, geben Sie cmd.exe ein und drücken Sie die Eingabetaste.
      • Geben Sie ipconfig ein und drücken Sie die Eingabetaste.
      • Suchen Sie nach IPv4 Address.
    • macOS: Öffnen Sie die Eingabeaufforderung und geben Sie “netstat -nr” ein.
  3. Melden Sie sich auf Ihrem Router an und leiten Sie den ausgewählten UDP-Port an die gefundene interne IP-Adresse weiter.
  4. Sie müssen ggf. den Zugriff auf den Port von außen an Ihren Firewalls freigeben.
  5. Tragen Sie den Server, der in Ihrer Serverliste aufgeführt wird, wie folgt in die minetest.conf ein:
    • server_announce = true - lässt Minetest die Serverliste über den Server informieren.
    • server_name - setzen Sie diesen Wert auf Ihren Servernamen.
    • server_description - setzen Sie diesen Wert auf eine ausführliche Beschreibung Ihres Servers.
    • server_address - falls Ihr Server einen Domain-Namen hat, dann setzen Sie ihn hier ein. (Wie Sie einen Domain-Namen für Ihren Server bekommen)
    • server_url - falls Sie eine Website für Ihren Server besitzen, tragen Sie hier die URL der Website ein.
    • motd - eine Nachricht, die an Spieler gesendet wird, die dem Server beitreten. Benutzen Sie dies für eine Willkommensbotschaft.
    • Sie sollten den Server neu starten, um sicherzustellen, dass die geänderten Einstellungen übernommen werden.

Ihren Server schützen

Wenn Sie einen neuen Server aufsetzen, sollten Sie sich überlegen, welche Schutzmaßnahmen nötig sind. Dies ist für öffentliche Server extrem wichtig, da Sie nicht vorhersehen können, wer sich mit welcher Absicht damit verbinden will.

Häufig treten folgende Probleme auf:

  • Versehentliche oder absichtliche Beschädigung der Arbeit anderer Spieler (Griefing)
  • Chat-Spam (kann Beschimpfungen oder Werbung umfassen)
  • Aggression, Belästigung oder unerwünschtes Verhalten unter Spielern
  • Unruhestifter, die ihren Bann umgehen
  • Identitätsklau bekannter Leute der Minetest-Gemeinschaft

Viele dieser Probleme können durch vorausschauende Planung und Achtsamkeit gelöst oder eingedämmt werden:

  • Installieren Sie eine Schutzmodifikation wie areas oder protectors. Diese ermöglichen es Spielern, Bereiche zu schützen. Geschützte Bereiche können nicht von anderen Spielern verändert werden.
  • Schalten Sie Rollback (rückgangig machen) ein, indem Sie der minetest.conf enable_rollback = true hinzufügen. Dies zeigt Ihnen, welcher Spieler einen Block platziert hat und ermöglicht Ihnen die Aktionen dieses Spielers rückgängig zu machen.
  • Installieren Sie eine Modifikation zur Verwaltung von Verbannungen wie beispielsweise xban2.
  • Erstellen Sie Regeln für Ihren Server und nehmen Sie sich (oder Moderatoren) die Zeit, Ihren Server zu überwachen und Spieler aufzuspüren, die diese Regeln brechen.
  • Gewähren Sie nie Privilegien nur aufgrund eines Namens, den sie wiedererkennen. Spielernamen sind zwischen verschiedenen Servern nicht reserviert, Sie sollten immer bestätigen, wer der Spieler ist.

Beachten Sie, dass Sprengstoff und die Ausbreitung von Feuer, die im Einzelspielermodus aktiviert sind, auf Servern standardmäßig desaktiviert sind.

Verwalten Ihres Servers

Serverkonfiguration

Eine detaillierte Erklärung der Serverkonfigurationsdatei finden Sie unter minetest.conf.

Sie sollte sich auch überlegen, welche Datenbank Sie für Ihre Welt verwenden möchten.

Serverbefehle

Eine Liste nützlicher Serverbefehle finden Sie hier. Sie sollten sich auch über technische Bezeichner informieren, die mit den Befehlen /give und /giveme benutzt werden.

Privilegsystem

Detaillierte Informationen über Privilegien finden Sie hier

Siehe auch